Topthemen

  • Vielseitiger Drehtor-Antrieb für flexible Einsätze

    Der neue Drehtor- und Knickarm-Antrieb Twist AM von Sommer bietet hohe Funktionssicherheit für kleine und mittelgroße Tore. Damit eignet er sich für eine Vielzahl von Einsatzbereichen, vom Einfamilienhaus über Mehrfamilien-Wohnobjekte bis zu Kleingewerbebetrieben.

  • R+S-Handwerk begrüßt Klarstellung

    Der Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V. (BVRS) begrüßt die Stärkung des Meisterbriefs. Ein entsprechender Antrag wurde mit großer Mehrheit auf dem Bundesparteitag der CDU Deutschland beschlossen.

  • Brandschutzglas: Weltweit größte Brandprüfung

    Im ift-Technologiezentrum wurde die weltgrößte Brandprüfung eines Brandschutzglases mit einer Abmessung von 5900 Millimeter mal 3100 Millimeter (Gewicht circa 1,5 Tonnen bei einer Glasdicke von 35 Millimetern) für Feuerwiderstand durchgeführt.

  • 1
  • 2
  • 3
ie Kassette der Markise ist schmal sowie elegant und in raffinierter kreisförmiger Linienführung gestaltet. (Quelle: Gaviota)

Die Funktion einer Markise ist es, Fenster, Balkone und Terrassen vor der Sonne zu schützen und als Barriere gegen UV- und Infrarotstrahlen zu wirken.

Angelique Renkhoff-Mücke (Vorstandsvorsitzende der Warema Renkhoff SE): „Es herrschen positive Rahmenbedingungen in Deutschland: Die Baubranche wächst. Davon profitiert auch die Sonnenschutzbranche und damit wir als Unternehmen. Aber auch international können wir ein deutliches Wachstum verzeichnen.“ (Quelle: Warema)

Warema ist der europäische Marktführer für technische Sonnenschutzprodukte. Das Familienunternehmen wurde 1955 gegründet und hat in den mehr als 60 Jahren seines Bestehens ein für die Branche einzigartiges Expertenwissen rund um das Sonnenlicht-Management aufgebaut.

Roland Kraus ist seit November 2016 der neue technische Geschäftsführer des Unternehmens. (Quelle: Geiger)

Die Geiger Antriebstechnik aus Bietigheim-Bissingen, einer der führenden Hersteller von Sonnenschutzantrieben, hat seine Geschäftsführung verändert.

Die Fortbildung muss auf eine öffentlich-rechtliche Prüfung nach dem Berufsbildungsgesetz, der Handwerksordnung oder einen gleichwertigen Abschluss vorbereiten. (Quelle: Ergo Group)

Nicht nur Studenten können eine Ausbildungsförderung erhalten. Für eine ganze Reihe von Berufsabschlüssen gibt es das sogenannte „Aufstiegs-BAFöG" – bisher „Meister-BAFöG” genannt – mit dem der Staat Fortbildungsmaßnahmen fördert.

Der Abschlusskurs der Raumausstatter-Meister 2015/2016 der Kerschensteinerschule in Stuttgart. (Quelle: Kerschensteinerschule Stuttgart)

Der Meisterbrief ist zwar seit 2004 keine Voraussetzung mehr für die Gründung eines Raumausstatter-Betriebes - dennoch schließen jedes Jahr knapp 80 Raumausstatter und gut 25 Sattler/Feintäschner die Meisterprüfung erfolgreich ab (Quelle: ZDH).

Christoph Pasch (Mitte) nahm den symbolischen Scheck von Geschäftsführer Ludger Stracke (rechts) sowie Vertriebsleiter Christian Pfeffer entgegen. (Quelle: Selve)

Das 150-jährige Bestehen wurde bei Selve groß gefeiert – Grund zur Freude gab es deshalb jetzt auch bei den „Märkischen Werkstätten“ in Lüdenscheid.

Wie Rollladen und Raffstore mit Antrieben vernetzt werden, kann man im neuen Showroom erfahren. (Quelle: Geiger)

Wie lässt sich der Sonnenschutz einfach und sinnvoll in Smart-Home-Lösungen integrieren? Und was bringt das dem Nutzer im Alltag? Das zeigt Geiger Antriebstechnik in seinem neuen Smart-Home-Showroom in Bietigheim-Bissingen.

Rolf Thöne ist neuer Geschäftsführer des Unternehmens. (Quelle: Teba)

Teba – Konfektionär für Sicht- und Sonnenschutzprodukte aus Duisburg – hat einen neuen Geschäftsführer. Rolf Thöne hat die Geschäftsführung des mittelständischen Familienunternehmens übernommen.

Der Hersteller setzt die Solartechnik bewusst als Stilelement ein. (Quelle: Solarterrassen & Carportwerk)

Solartechnik am Haus wirkt oft störend. Der Hersteller Solarterrassen & Carportwerk GmbH setzt diese bewusst als Stilelement ein und verbindet umweltfreundliche Energie mit Design und Komfort. Mehrfach wurde das Solar-Konzept bereits für seine Symbiose aus Architektur und Energieeffizienz prämiert.

Während der Messe können deutschsprachige Fachbesucher von zahlreichen Vorteilen, speziellen Programmen und Vergünstigungen profitieren. (Quelle: Messe Frankfurt / Jochen Günther)

Persönlich, vielseitig und ganz nah dran: Mit der neuen Kampagne „Meine Heimtextil“ richtet sich die Leitmesse für Wohn- und Objekttextilien gezielt an Fachbesucher aus dem deutschsprachigen Raum.