Cherubini feiert 70 Jahre "tocco italiano"

Cherubini hat sein 70-jähriges Bestehen gefeiert. Die Geschichte des auf Sonnenschutzsysteme spezialisierten Unternehmens beginnt im Jahr 1947.

/cache/images/cherubini_jubilaeum70-4a24fd9fcaa1636f9b1144e6646ee155.
Lionello Cherubini bei der Begrüßung zu der Jubiläumsfeier. (Foto: © Cherubini)

"Es war schön, die Angestellten der anderen Filialen, ehemalige Mitarbeiter, Handwerker und Berater wieder zu treffen – und das zu einem so schönen Anlass wie eine Jubiläumsfeier. Eine Möglichkeit, miteinander zu feiern und über unsere Wachstumspläne zu sprechen," so der Unternehmensleiter Lionello Cherubini.

Viele verschiedene Anwendungsgebiete

In Carzago, in der Provinz Brescia, eröffnet Cesare Cherubini damals eine Metallschmiede und hier macht sein Sohn Lionello die ersten Schritte in der Arbeitswelt. Er widmet sich dabei jedem Detail und ist in der Lage, durch aufmerksames Zuhören immer eine passende Lösung zu finden. Auch heute noch sind dies die Werte, auf denen der "tocco italiano" des Unternehmens Cherubini beruht.

Die Suche nach immer neuen Möglichkeiten und die Fähigkeit zur Erneuerung erlaubten es Cherubini damals in vielen verschiedenen Anwendungsgebieten tätig zu sein, von der Reparatur landwirtschaftlicher Maschinen, dem Metallbau bis zur Fertigung von Aluminiumrahmen für Stühle und Schaufenster.

Technik und Produkte weiter verfeinert

Das Streben nach Wachstum bringt Lionello in die Schweiz, wo er neue Ideen sucht. In der Schweiz ist er in einem Unternehmen tätig das Türen installiert und erkennt, dass der Markt des Zubehörs für Glastüren in starkem Wachstum steht und vor allem auf der Suche nach neuen Lösungen ist. So kehrt er nach Italien zurück und beginnt mit der Herstellung dieser Produkte.

Einen erheblichen Aufwind bekommt sein neues Projekt mit dem Eintritt seines Bruders Luigi Cherubini, Spezialist in der Oberflächenveredlung. "Die Geschäfte liefen gut und mit der Zeit hatten wir es geschafft, unsere Technik und Produkte immer weiter zu verfeinern, aber die Ölkrise und die damit verbunden Notwendigkeit der Energieeinsparung, haben uns vor eine Herausforderungen gestellt," erklärt Luigi Cherubini, heutiger Verwaltungschef der Gruppe.

Die Lösung kommt wiederum vom Schweizer Markt und die Fratelli Cherubini, wie das Unternehmen damals hieß, reagiert indem es sich mit der Fertigung von Handantriebs-Komponenten neu orientiert.

International tätig

So beginnt Cherubini Ende der 70er Jahre mit der Produktion von Komponenten und Zubehör für Jalousien und Rollläden. 1986 wird aus dem Unternehmen die Aktiengesellschaft Cherubini SpA und im gleichen Schritt auch Handantriebskomponenten für Markisen in die Produktion und Produktpalette aufnimmt.

Zwischenzeitlich revolutioniert die Elektronik den Markt und Cherubini bringt Anfang des neuen Jahrtausends seine ersten Rohrmotoren auf den Markt. Heute ist die Cherubini SpA international tätig und hat Niederlassungen in Italien, Spanien, Frankreich, China und Deutschland.

Im Sonnenschutz etabliert

Dank dem Streben nach Wachstum mit zukunftsorientiertem Blick, mit starker Verwurzelung in der Vergangenheit, hat Cherubini es so weit gebracht, dass die Produktpalette von Cherubini heute sowohl Handantriebskomponenten, Elektromotoren sowie elektronische Komponenten zur Hausautomation umfasst. Das Familienunternehmen hat sich damit in den vier wichtigen Marktsegmenten im Sonnenschutz etabliert (Rollläden, Markisen, Screens und Jalousien).

Durch den "tocco italiano" – hervorragender Rohstoffe, Erfindergeist und ein offenes Ohr für Kunden – hat sich Cherubini in einem breit gefächerten Portfolio internationaler Projekte etabliert.

"Wir vergleichen Cherubini gern mit einem Getriebe - einer perfekten Synergie und Koordinierung aller Beteiligten," so Luciana Cherubini, Marketing Managerin. "Denn wir arbeiten als Team zusammen und jeder widmet sich mit unermüdlichem Einsatz der Entwicklung stets neuer Lösungen, die perfekt auf die Bedürfnisse unserer Kunden abgestimmt sind."

www.cherubini-group.de

Leserkommentare

nach oben