Montag, 20. November 2017
RTS Magazin Logo

Die neuen Stoffe von Dickson überzeugen

Eine stilvolle und elegante Wald- und Wiesenlandschaft mit einem Hauch exotischem Dschungel-Flair? Das Dickson-Team hatte auf der Spoga+Gafa in Köln gezaubert.

/cache/images/dickson_messestand_dschungelflair-037c8f6bb3bd8a7c63f56272944aa310.
Die Designs kamen bei den Messebesuchern durchweg gut an. (Foto: © Dickson)

Es hatte eines der Image-Bilder aus der aktuellen Sunbrella-Kampagne als Leitbild genommen. Das Motiv geht auf die vielseitigen, besonders eleganten Weiß-Varianten der Kollektion Design & Performance 2018 bis 2020 ein.

Ebenfalls neu: starke Strukturen und schwere Stoffe bei überaus weicher Haptik. "Den Messebesuchern haben die aktuellen, besonders griffigen Sunbrella-Designs sehr gut gefallen", berichtet Sunbrella-Produktmanager Jan Lauhoff.

"Der Garten ist das neue Wohnzimmer"

"Besonders die eher schweren neuen Stoffe kamen sehr gut an – sie passen ideal in den derzeit gefragten Outdoor-Lounge-Bereich. Denn: Der Garten ist das neue Wohnzimmer", beschreibt Jan Lauhoff einen Trend, der immer weiter ausgearbeitet wird.

"Wo früher einfache Stühle und Tische aus Plastik und ein Holzkohlegrill genügten, sind mittlerweile echte Wohnlandschaften zu finden, zum Teil mit vollausgestatteten Outdoor-Küchen. Auch Accessoires wie Lampen oder Vasen sind immer mehr gefragt – genauso wie hochwertige Stoffe, die für eine Außenanlage mit Stil ebenfalls immer wichtiger werden."

Noch flexiblere Einsatzmöglichkeiten

Neben magischen Weiß- und sanften Naturtönen bietet Sunbrella Design & Performance beispielsweise auch fruchtige oder tropische Anklänge. Skandinavischsofte Pastelltöne sowie puristische Grau-Nuancen runden die Kollektion ab. Für die Linie "Lopi" zum Beispiel, erhältlich in schicken Uni-Tönen, werden jeweils acht verschiedene Garne zu einem verzwirnt und dann weiterverwendet.

Für noch mehr Farbtiefe und einen starken Struktureffekt sorgt wie bei "Lopi" ebenfalls "Robben". Mit "Mosaïc" geht Sunbrella geschmackvoll auf Retro-Reise, während "Hexagon" eine Art Waben-Look mit 3-D-Effekt bietet.

"Die Sunbrella-Qualitäten bieten heute einfach noch flexiblere Einsatzmöglichkeiten", so Jan Lauhoff. Die Stoffe sind nicht nur für den Outdoor-Bereich geschaffen, sondern können natürlich auch in Innenräumen zum Einsatz kommen: etwa im exklusiven Gäste-Aufenthaltsbereich eines Hotels oder im modernen Eigenheim mit großen Glasflächen. Jan Lauhoff: "Die Grenzen zwischen drinnen und draußen verschwimmen in den gestalterischen Gesamtkonzepten immer mehr."

Wasser- und schmutzabweisend

Sunbrella ist wasser- und schmutzabweisend, zugleich auch besonders UV-resistent – ein Vorteil, den viele Innenraumgestalter gerade dann zu schätzen wissen, wenn beim Auftraggeber ein besonders sonniges Ambiente gefragt ist.

"Wir haben auf der Spoga+Gafa viele gute Gespräche geführt. Das Interesse an den aktuellen Sunbrella-Varianten war sehr groß", blickt der Sunbrella-Produktmanager rundum zufrieden zurück. Bei den nächsten Messen, wie etwa bei der Maison & Objet in Paris, dürfen sich die Besucher am Sunbrella-Stand dann auf einen neuen Kampagnen-Einblick freuen.

Jan Lauhoff: "Dann werden wir wieder ein anderes Imagebild des Sunbrella-Shootings nutzen und originalgetreu als Messestand nachbauen – schließlich gibt es so viele tolle Aufnahmen und damit auch Facetten der neuen Kollektion, die wir den Besuchern nicht vorenthalten wollen."

www.dickson-constant.de

Leserkommentare

nach oben