Dienstag, 19. März 2019
RTS Magazin Logo

Eigene Produkte im Standaufbau

Käuferle hat ein neues Standkonzept erarbeitet: Auf der BAU wurden zahlreiche Produkte des Unternehmens in den Aufbau des Standes integriert und waren somit in Aktion zu sehen.

/cache/images/kaeuferle_einhausung-1d5e272a0676c99bb72eda5c23b0329f.
Die neue moderne Einhausung erlaubt verschiedenste Größen und Wandfüllungen. (Foto: © Käuferle)

Den Schwerpunkt bei den präsentierten Produkten legt der Hersteller von Toren, Trennwänden, Fenstern und Türen auf das mit dem German Design Award ausgezeichnete HT-Tor, das Kipptor NA, seine UTS-Trennwandsysteme zur Abtrennung von Kellern und Dachböden sowie die neue Variobox.

Insbesondere die Variobox, die nun noch flexibler an die Anforderungen verschiedenster Bauprojekte angepasst werden kann, steht im Blickpunkt. Die optisch ansprechende Lösung lässt sich in nahezu jegliche Umgebungsarchitektur integrieren, da beliebige Materialien als Wandfüllungen verwandt werden können. Damit ist das System im Bestands- und im Neubau vielfältig einsetzbar, egal ob als Wertstoffsammelstelle, Fahrradabstellraum oder Carport.

Schwenkradius sehr gering

"Was die Maße und Beläge angeht, ist die Box äußerst flexibel", betont auch Geschäftsführer Sebastian Käuferle. Besondere Aufmerksamkeit dürfte auch das HAT-Tor erzielen. Die Torkonstruktion vereint die Vorteile von Kipp- und Sektionaltoren.

Wie ein Sektionaltor schwenkt es während des Öffnungs- und Schließvorgangs nicht über die Torebene hinaus. So können Bewohner dicht an das Tor heranfahren oder dort parken. Gleichzeitig ist durch die horizontale Teilung der Schwenkradius im Inneren der Garage sehr gering.

www.kaeuferle.de

Leserkommentare

nach oben