Donnerstag, 14. Dezember 2017
RTS Magazin Logo

Intelligente Lösung für den zweiten Rettungsweg

Das Thema " zweiter Rettungsweg" beschäftigt die Rollladen- und Sonnenschutzbranche derzeit wie kaum ein anderes.

/cache/images/ozroll_akku-controller2-d010ae887c1ca186d471519503a4ee3d.
Der Akku-Controller wird wie ein normaler Rollladenschalter in eine tiefe Unterputzdose montiert und an das 230V-Stromnetz angeschlossen. (Foto: OZRoll Europe PTY Ltd.)

Gemeint ist die Anforderung von Kunden, Planern und Behörden nach einer Möglichkeit zur Bedienung von elektrisch angetriebenen Rollläden, Jalousien und Fassadenbeschattungen auch bei Stromausfall. Dabei geht es nicht um Fluchtwege, sondern um die Möglichkeit, Personen zu bergen und Feuerbekämpfungsmaßnahmen durchzuführen.

Der zweite Rettungsweg wird sinngemäß in allen deutschen Landesbauordnungen gefordert. Bisher hierfür angebotene Produkte bieten oft nicht den richtigen Nutzen oder sind zu aufwändig, zu teuer oder zu kompliziert.

Verblüffend einfache Lösung

OZRoll, der australische Spezialist für Rollläden mit Akku-Stromversorgung und Solarantriebe, bietet jetzt eine neue und verblüffend einfache Lösung für dieses Problem. Der neue Akku-Controller wird wie ein normaler Rollladenschalter in eine tiefe Unterputzdose montiert und an das 230V- Stromnetz angeschlossen.

Der Akku-Controller ist dabei Schalter, Zeitschaltuhr und Automatik-Schnittstelle in einem. Der Clou ist aber der integrierte Akku: Bei Stromausfall kann der angeschlossene Gleichstromantrieb dadurch bis zu 20 Mal geöffnet und geschlossen werden. Das schafft nicht nur Sicherheit im Notfall, z.B. bei Feuer, sondern auch die Möglichkeit, sogar bei längeren Stromausfällen Rollläden und Sonnenschutzanlagen zu nutzen.

Akustischer Sensor

HandwerkDer Akku-Controller wurde zusammen mit dem münsterländischen Elektronikspezialisten WIR Elektronik entwickelt und produziert. Das High-Tech-Produkt "Made in Germany" besteht aus einem Standard-Unterputzkörper, auf den das Elektronik-Bedienteil mit einer Steckverbindung aufgesteckt wird. Dabei wird eine Frontblendenmaß von 50 x 50 Millimeter eingehalten, so dass sich der Akku-Controller spielend in alle gängigen Standard-Schalterprogramme integrieren lässt.

Einzigartig ist der akustische Sensor, welcher direkt in das Gerät integriert ist. Meldet ein im selben Raum angebrachter Rauchwarnmelder eine Gefahr, so wird dieses rein akustisch durch den Akku-Controller registriert und eine Aktion ausgeführt – wahlweise wird ein Rollladen oder die Sonnenschutzanlage nach oben oder unten gefahren.

Mehrere Akku-Controller kommunizieren über Funk miteinander: Wird in einem Raum ein Alarm ausgelöst, so reagieren alle anderen Akku-Schalter ebenfalls. Da hierfür weder zusätzliche Geräte noch Kabel erforderlich sind, ist die Installation des Controllers nicht nur enorm rationell und kostengünstig, sondern auch sehr kundenfreundlich.

Programmierbare Zeitschaltuhr

Hinten am Gerätekorpus befindet sich der Lithium-Polymer-Akku samt dazugehöriger Elektronik. Sollte der Akku nach Jahren einmal nicht mehr über ausreichende Kapazität verfügen, so wird dieses durch ein optisches Signal angezeigt. Er lässt sich dann mit wenigen Handgriffen wechseln.

Das Bedienteil verfügt über eine programmierbare Zeitschaltuhr, die über Funk mit Handsender oder auch mit einem an der Scheibe angebrachten Sonnensensor zusätzlich angesteuert werden kann. Ebenfalls kann über Funk eine Einbindung in das Mediola-System erfolgen, so dass auch Smart-Home-Verknüpfungen kein Problem mehr sind.

Integrierte Steuerungslogik

Der Akku-Controller wird über eine 2-polige Niedervolt-Leitung mit den 12-Volt Gleichstromantrieben von OZRoll verbunden. Hierzu bietet OZRoll ein weites Programm an Rohrmotoren von 10 Nm bis 35 Nm, den einzigartigen Seitenantrieb L10 für sehr schmale Rollläden sowie ganz neu einen 12Volt-Raffstoreantrieb an.

Weiterhin runden verschiedene Ketten- und Linearantriebe für Kipp- und Dachfenster das Programm ab. Das Steuergerät wird in einer 12-Volt- und einer 24-Volt-Version angeboten. Die integrierte Steuerungslogik von OZRoll ermöglichen vielfältige Programmierungsmöglichkeiten, welche die Einsatzmöglichkeiten des Akku-Controllers vervielfachen.

So kann der Akku-Controller auch als einfaches, preiswertes Netz-Steuergerät für viele handelsübliche 12- und 24-Volt-Antriebe, z.B. im innenliegenden Sonnenschutzbereich, eingesetzt werden.

Von Friedrich Karl Rinn

www.ozroll.de

Leserkommentare

nach oben