Dienstag, 22. August 2017
RTS Magazin Logo

Serge Ferrari: Erste BIM-Objekte online

Mit vier Objekten für den Sonnenschutz startet Serge Ferrari, eines der führenden Unternehmen im Bereich flexibler Compositmaterialien, sein BIM (Building Information Modeling) Engagement.

/cache/images/1501506383-23ee634c097229aab57d2c3380e8baf9-serge-ferrari_bim-online1-5fc6bef8f5c05becdcafcff8b2c64006.
Das Unternehmen hat sein BIM Engagement mit der Bereitstellung von vier BIM Objekten gestartet. (Foto: © Serge Ferrari)

Als wichtiger Partner für zahlreiche mittlere aber auch große, internationale Bauprojekte möchte der französische Hersteller mit seiner BIM-Strategie Architekten, Fachplaner und Sonnenschutz-Unternehmen noch effizienter in der Planung und Ausführung begleiten sowie die Digitalisierung der Branche aktiv unterstützen.

Gute Gründe, auf BIM umzusteigen

Dem aktuellen Trend zum BIM folgend, ist auch Serge Ferrari fest davon überzeugt, dass eine Digitalisierung von Produkteigenschaften und Prozessen heute unumgänglich ist, um Planung, Ausführung und das Facility Management der Gebäude noch effizienter und fokussierter zu gestalten. "Wir verfolgen hier ein klares Ziel", erklärt der Projektleiter Pascal Nordé, "nämlich die Qualitätssteigerung unserer Produkte und Services. So reflektiert auch dieses Angebot an BIM Objekten unseren kontinuierlichen Ausbau von überzeugenden und praktikablen Serviceleistungen."

Es gibt gute Gründe dafür, auf BIM umzusteigen. Mit dieser digitalen Entwicklung kann aktiv am starken Trend der Digitalisierung und somit an der im Bausektor unerlässlichen Produktivitätssteigerung mitgewirkt werden. Es können nachhaltige, energieeffiziente Lösungen mit Sonnenschutz-Materialien von Serge Ferrari mittels digitalem Modeling in den Planungsprozess eingebracht werden: von der Entwicklungsphase bis hin zur Fertigstellung oder auch im Nachgang, also während des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes.

HandwerkZudem lassen sich technische Informationen von Serge Ferrari Produkten an die verschiedenen Projektakteure reibungslos, schnell und präzise übermitteln. Darüber hinaus kann der Einsatz von Soltis-Produkten für bestimmte Anforderungen auf Basis der digitalen Daten untermauert werden.

Vier Produktreihen zum Start

Damit Soltis Screens innerhalb eines digitalen Modelings visualisiert werden können, und um die Arbeit mit Soltis Produkten zu erleichtern und in Echtzeit zu ermöglichen, stellt Serge Ferrari ab sofort die technischen (optische, lichttechnische und thermische Faktoren, technische Eigenschaften, Brandschutzverhalten usw.) und wirtschaftlichen Daten im BIM Format für die Produkte Soltis 86, Soltis 88, Soltis 92 und Soltis 99 zur Verfügung.

Alle wichtigen Eigenschaften der Serge Ferrari Sonnenschutzmaterialien können von der Webseite www.bimobject.com oder direkt von den wichtigsten CAD-Softwares (Revit, ArchiCAD und SketchUp) durch die von Bimobject entwickelten Plugins heruntergeladen werden.

Qualität des Lösungsangebots verbessert

Durch die von Serge Ferrari angebotenen BIM-Objekte wird die Informationsübertragung erleichtert und die Qualität des Lösungsangebots verbessert. Die technische Entscheidungsfindung im Rahmen eines Projekts wird beschleunigt und gleichzeitig die Fehlerquote bei der Zusammenstellung technischer Beschreibungen für Planung und Ausführung reduziert. Die Zusammenarbeit unter den Akteuren eines Projekts wird insgesamt entscheidend verbessert.

In naher Zukunft wird die Serge Ferrari Gruppe in weitere BIM-Objekte investieren, um Verarbeitern, Planern und Architekten ein Maximum an digitaler Information zur ermöglichen, wie z.B. für akustische Lösungen, Fassadensysteme oder transparente und lichtdurchlässige Dachkonstruktionen.

www.sergeferrari.com

Leserkommentare

nach oben