Dienstag, 19. Februar 2019
RTS Magazin Logo

Hella: Neue Herausforderung für Zapf

Nach 22 Jahren erfolgreicher Tätigkeit beim Marktführer im Antriebsbereich hat Gordon Zapf von Somfy zur Hella Gruppe gewechselt, wo er als Vertriebsleiter für Automation und Steuerung tätig sein wird.

/cache/images/hella_gordon-zapf-53c9d3e48aebf1ae2519d54388a5f0f5.
Gordon Zapf ist nun für das österreichische Unternehmen Hella tätig. (Foto: © Zapf)

Zapf gilt als versierter Branchenkenner und Netzwerker, und kann auf langjährige Erfahrungen im R+S Fachhandelsbereich und Key-Account Management OEM zurückblicken.

Fachhandelsbereich weiter ausbauen

"Auch wenn so ein Wechsel nicht leicht fällt, bieten die Entwicklungspotenziale von Hella auf dem deutschen Markt eine sehr interessante neue Tätigkeit für mich, um den Fachhandelsbereich zusammen erfolgreich und konsequent weiter auszubauen", erklärt Zapf.

"Die konsequente Fachhandelsausrichtung von Halla auf dem deutschen Markt freut mich persönlich sehr, so kann ich in meinem gewohnten Terrain tätig sein." Organisatorisch zugeordnet in der Hella Gruppe ist Gordon Zapf dem Standort Duisburg.

Anforderungen des Marktes nachkommen

"Mit der Personalie Gordon Zapf hat das österreichische Unternehmen aus Abfaltersbach sein deutsches Expertenteam der Hella-Köpfe weiter ausgebaut, um noch leistungsfähiger zu werden", erklärt Marketingleiterin der Hella Gruppe, Eva Krepstekies, die seit dem 14. März 2018 den Bereich Marketing, Kommunikation und Verbandsarbeit verantwortet.

"Mit der jetzigen Personalstruktur sind wir sehr gut aufgestellt, um eine optimale Fachhandelsstruktur in Deutschland aufzubauen und damit den speziellen Anforderungen des Marktes nachzukommen", ergänzt Christian Schaller, Sprecher der Holding Geschäftsführung von Hella.

www.hella.info

Leserkommentare

nach oben